Projekt Ingeborg: eine Reise nach Klagenfurt wert 1


Projekt Ingeborg stellt eine Initiative in Klagenfurt dar, die sowohl Spaß als auch viel Wert auf technischer und kultureller Ebene erzeugt. Wenn man ein Smartphone besitzt (mit NFC oder einem QR Code Reader), kommt man durch das einfache Auflegen des Handys auf einem Sticker zu alten und neuen Musik- und Literaturwerken. Was bringt das der Zukunft einer Gemeinschaft?

In diesem Video werden die wichtige Aspekte des Projekts erläutert:

Warum sollte diese Idee verbreitet werden? Erstens kann man genaue Statistiken der Benutzung der Sticker holen, so dass man feststellt in welchem Ausmaß QR-Codes versus NFC in einen bestimmten Ort verwendet werden. Zweitens ist das Projekt überall in der Welt umsetzbar und könnte Teil einer coolen Rebranding Kampagne einer Stadt sein (ich möchte sicher noch diesen Sommer nach Klagenfurt fahren, um mir die Stadt anzuschauen und diese Sticker zu testen).

Schließlich werden lokale Schriftsteller und Musiker unterstützt, um ihre Werke zu verbreiten, was sich als sehr nützlich für die Zukunft einer Gemeinschaft erweisen kann. Es kommen dadurch Leute, die an Literatur und Musik interessiert sind mit Leuten, die Literatur schreiben oder Musik machen, in Kontakt.

Welche ähnliche Projekte in Österreich oder weltweit kennst du?

 

Header Image(s) from Pixabay & Gratisography

Share this post

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *



*


One thought on “Projekt Ingeborg: eine Reise nach Klagenfurt wert